Unternehmen

Auswahl der richtigen Proxys für Ihr Unternehmen

Auswahl der richtigen Proxys für Ihr Unternehmen

Ein Proxy ist eine wichtige Ergänzung für jedes Computernetzwerk. Die Verwendung garantiert Ihnen eine anonymisierte, sicherere und private Verbindung. Natürlich gibt es einige Vorbehalte, aber in den meisten Fällen bieten Proxys diese Vorteile und mehr. Es gibt auch mehrere Arten von Proxys, von denen jeder unterschiedliche Funktionen und Fähigkeiten hat, die die Auswahl des richtigen Typs für Ihr Unternehmen erschweren können. Glücklicherweise hilft Ihnen dieser Artikel, indem er die verschiedenen verfügbaren Proxys, ihre Funktionen und ihre Verwendung detailliert beschreibt.

Was ist ein Proxy??

Ein Proxy ist ein Vermittler zwischen dem Computer eines Benutzers und dem Internet. Alle von ersteren ausgehenden Webanfragen werden über den Proxy geleitet, der ihnen eine neue IP-Adresse zuweist, bevor die Verbindung zum Ziel-Webserver ermöglicht wird. Gleichzeitig fangen Proxys auch Inhalte ab, die von Websites gesendet werden. Kurz gesagt, sie verhindern die direkte Kommunikation zwischen den PCs der Benutzer und den Webservern, wodurch die zuvor angedeutete anonymisierte Verbindung entsteht. 

IP-Adressen identifizieren einen Computer in einem Netzwerk. Sie funktionieren mehr oder weniger wie die Namen von Personen, was bedeutet, dass die Webaktivitäten der Benutzer an diese Identifikatoren angehängt werden. Insbesondere Internet Service Provider (ISPs) bewahren die IP-Adressen-basierten Protokolle ihrer Kunden über einen längeren Zeitraum auf, eine Praxis, die vor allem derzeit Anlass zur Besorgnis gibt, da Cyberangriffe auf einem Allzeithoch sind. 

Tatsächlich wurden beispielsweise allein in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 über 4 Milliarden Datenlecks registriert. Prognosen zeigen, dass diese und andere Formen der Cyberkriminalität in Zukunft zunehmen werden. Daher sind Ihre Daten nicht so sicher, wie Sie vielleicht denken. Die Verwendung von Proxys kann Ihnen jedoch dabei helfen, das Risiko von Datenschutzverletzungen zu minimieren, indem sichergestellt wird, dass Ihr ISP Ihre Webaktivitäten nicht protokolliert. Dabei fördern Proxys Datenschutz und Sicherheit. 

Arten von Proxys

Es gibt verschiedene Arten von Proxys, darunter:

Wohn-Proxys

Ein privater Proxy ist ein Vermittler, der den Webdatenverkehr über die Geräte echter Benutzer leitet. Es weist ihnen private IP-Adressen zu, die von ISPs registriert sind und ihnen gehören. Daher interpretieren Webserver den Webverkehr normalerweise als von echten Benutzern stammend, was bedeutet, dass private Proxys selten blockiert werden rarely. Die Vorteile sind jedoch mit einem Aufpreis verbunden, da Wohnvertretungen teuer sind.  

Wohn-Proxys sind ideal für die folgenden Anwendungen:

Rechenzentrums-Proxys

Rechenzentrums-Proxys sind virtuelle Vermittler, die in einer Cloud vorhanden sind. Sie werden als Ergebnis leistungsstarker Rechenzentrumsserver erstellt, die mehrere virtuelle IP-Adressen generieren. Diese Art von Proxy ist billiger und schneller im Vergleich zu privaten Proxys.

Rechenzentrums-Proxys werden verwendet für:

HTTP-Proxys

Ein HTTP-Proxy ist ein lokaler Vermittler, indem Sie Ihren Computer oder Browser so konfigurieren, dass er ein HTTP-Proxy wird. Sie geben auch die IP-Adresse ein, die der Proxy verwenden soll. Danach wird jede Webanfrage, die Sie mit Ihrem Browser generieren, über diesen Proxy geleitet und erhält die IP-Adresse des HTTP-Proxys, bevor sie an die Zielwebsite gesendet wird. 

Es gibt zwei Arten von HTTP-Proxys, nämlich HTTP-Client-Proxys und HTTP-Server-Proxys. Ersteres wird bei der Konfiguration eines Computers erstellt, während letzteres entsteht, wenn ein Webserver konfiguriert wird.

HTTP-Proxys werden verwendet für:

Gemeinsame Proxys

Gemeinsame Proxys weisen mehreren Benutzern dieselbe IP-Adresse zu. Sie sind langsam und bergen ein höheres Sicherheitsrisiko. Nichtsdestotrotz umfassen ihre Verwendungen:

Private Proxys

Private Proxys weisen jedem Benutzer eine eindeutige IP-Adresse zu. Sie verbessern Privatsphäre, Sicherheit und Anonymität.

Transparente Proxys

Transparente Proxys übergeben Inhalte unverändert, ohne Änderungen vorzunehmen. Sie werden in Einrichtungen verwendet, in denen der Administrator den Zugriff auf bestimmte Websites einschränken möchte, ohne dass erkennbar ist, dass ein Proxy verwendet wird.

Reverse-Proxys

Reverse-Proxys bieten Webservern eine zusätzliche Sicherheitsebene. Sie befinden sich am Ende der Internetverbindung des Webservers und empfangen daher Webanfragen im Namen des Servers, bevor sie diejenigen passieren, die sie für sicher halten. Im Gegensatz dazu sind die anderen hier aufgeführten Proxys Forward-Proxys – sie leiten Anfragen im Namen des Web-Clients weiter und befinden sich auf der Seite des Web-Clients.

Anonyme Proxys

Ein anonymer Proxy verbirgt die echte IP-Adresse eines Benutzers, weist eine neue zu und identifiziert sich als Proxy gegenüber einem Webserver.

Proxys mit hoher Anonymität

Proxys mit hoher Anonymität erfüllen eine ähnliche Rolle wie anonyme Proxys, mit dem einzigen Unterschied, dass sie sich nicht als Proxys identifizieren.

Wie Sie jetzt vielleicht verstehen, hängt die Wahl eines Proxys davon ab, für welchen Zweck Sie ihn verwenden möchten. 

Installieren Sie MariaDB 10.4 auf Debian 9 | Debian 8
Diese Anleitung führt Sie durch die Installation von MariaDB 10.4 auf Debian 9 / Debian 8 Linux. MariaDB ist ein Open-Source-Datenbankserver, der unte...
Installieren und konfigurieren Sie phpMyAdmin auf Fedora 32/31/30/29
Sie können uns unterstützen, indem Sie diesen Artikel als PDF über den untenstehenden Link herunterladen download. Anleitung als PDF herunterladen ...
Installieren und konfigurieren Sie phpMyAdmin auf RHEL / CentOS 8
Sie können uns unterstützen, indem Sie diesen Artikel als PDF über den untenstehenden Link herunterladen download. Anleitung als PDF herunterladen ...