Spiele

Ethernet vs. WiFi in Gaming ist ein echter Unterschied?

Ethernet vs. WiFi in Gaming ist ein echter Unterschied?

Eine häufige Frage beim PC-Gaming ist die Wahl zwischen dem Spielen über Ethernet-Kabel (kabelgebunden) oder Wi-Fi (kabellos). Obwohl es eine einfache Antwort auf diese Frage gibt, kommen letztendlich viele verschiedene Umstände und Variablen ins Spiel, die eine der beiden Optionen zu einer gültigen machen können. Bleiben Sie in der Nähe, um herauszufinden, was für Sie das Richtige ist.

Ethernet vs. WLAN: Grundlegende Unterschiede

Der grundlegendste Unterschied zwischen Ethernet- und WiFi-Verbindungen ist offensichtlich. Bei einer müssen Sie sich physisch an Ihren Router binden, was für einen Laptop nicht ideal ist, während Sie bei der anderen Ihre Verbindung von überall in Reichweite nutzen können.

Für viele Menschen stellt sich die Frage Ethernet vs. WiFi läuft einfach auf einfache Bequemlichkeit hinaus, und das ist so weit wie das Argument. Tatsächlich können Menschen, die Universitäten besuchen oder in Wohngemeinschaften leben, buchstäblich nicht in der Lage sein, Ethernet zu nutzen, was WiFi zur besten und einzigen Option für sie macht.

Es gibt jedoch noch einiges mehr zu besprechen, insbesondere wenn Sie spielen oder andere Anwendungen mit geringer Latenz verwenden.

Ethernet vs. WLAN: Leistung und Zuverlässigkeit

Es gibt mehrere Faktoren, die die Leistung dieser Standards beeinflussen. Die Art der Verkabelung, die Sie für Ethernet verwenden, und die unterstützte WLAN-Hardware Ihrer Geräte können beispielsweise einen großen Unterschied in der Leistung und Zuverlässigkeit dieser Standards ausmachen!

In den meisten Fällen ist Ethernet jedoch die mit Abstand zuverlässigste Lösung für Gamer. Dies liegt daran, dass WLAN-Router etwas tun, das als „QoS“ oder Quality of Service bezeichnet wird, bei dem der Verkehr basierend darauf geformt und priorisiert wird, wie der Router seine Bedeutung wahrnimmt.

Viele Mainstream-WLAN-Router, wie der, den Sie von Ihrem ISP erhalten, betrachten Ihre Spiele möglicherweise nicht als latenzempfindliche Anwendung, sondern priorisieren stattdessen Sprache und Video über Ihren Gaming-Datenverkehr. Dies ist besonders schlimm bei langsameren Verbindungen (5 Mbit/s und darunter), bei denen nicht viel Bandbreite geteilt werden muss, und die Verwendung einer nicht optimierten drahtlosen Einrichtung für Ihre Spiele hier führt zu häufigem Paketverlust (Lag-Spitzen), erhöhtem Ping (verzögerte Reaktionszeit) und allgemein Verbindungsprobleme.

Es ist wichtig, dass der Gaming-Traffic priorisiert werden kann, und dies tun nicht-gaming-orientierte WLAN-Router oft nicht.

Durch die direkte Verbindung über Ethernet müssen sich Benutzer jedoch keine Gedanken über die Priorisierung machen. Und dank der Tatsache, dass Sie mit dem Router fest verdrahtet sind, müssen Sie sich im Allgemeinen keine Sorgen um Paketverluste und unspielbare Pings machen, da Sie eine stabile, zuverlässige Verbindung haben.

Für Leute mit High-End-Verbindungen werden sie auch höhere Download-Geschwindigkeiten genießen, als sie von den meisten WLAN-Standards angeboten werden (mehr dazu gleich), da Ethernet-Kabel (insbesondere Cat-5 und höher) normalerweise viel schneller sind als Ihr Durchschnitt -Joe WiFi-Verbindung hat zu bieten.

Online-Spielen bedeutet, dass es unweigerlich eine gewisse Latenz zwischen Ihnen, dem Server und den anderen Spielern geben wird, aber die Verwendung eines Ethernet-Kabels minimiert die Latenz und Interferenzen so weit wie man über diese Entfernung spielen kann.

Die allgemeine Weisheit wäre also, dass Ethernet jetzt und für immer gewinnt, richtig?

Ethernet vs. WiFi: Neue Lösungen auf dem Markt

Das Debüt des 802.Der 11ac-Standard hat einige der Vorteile von Kabeln in Frage gestellt. Da nur sehr, sehr wenige Internetverbindungen für Verbraucher 1 Gbit/s überschreiten, gibt es bei der Verwendung von WLAN keinen schwerwiegenden Engpass bei der Download-/Upload-Geschwindigkeit mehr. Es gibt auch bemerkenswerte Verbesserungen bei der Latenz, aber es gibt zwei Hauptprobleme:

In einem nicht überlasteten Netzwerk mit minimalen Störungen, Wi-Fi über 802.11ac oder 802.11g sollten in Ordnung sein… in den meisten Fällen. Wenn Sie jedoch wettbewerbsfähig spielen und Ihr Spiel ernsthaft verbessern möchten, benötigen Sie eine konstante Leistung sowohl der PC-Hardware als auch Ihres Netzwerk-Setups.

Hier sind ein paar Artikel rund um die Website, die Ihnen dabei helfen können:

Schließlich verlasse ich dich mit diesem letzten Stück. Spielst du drahtlos oder kabelgebunden?? Beiläufig oder kompetitiv? Widersprechen Ihre Erfahrungen diesem Artikel? Wird hier etwas nicht berücksichtigt? Benötigen Sie Hilfe bei der Ermittlung von Problemen mit der Spieleleistung in Ihrem Netzwerk?? Kommentiere unten und lass es uns wissen!

Die Zukunft der Wii U-, PS3- und 3DS-Emulation kommt bald
Emulation macht in letzter Zeit große Sprünge. Obwohl noch keiner der in diesem Artikel besprochenen Emulatoren für alle Titel vollständig spielbar is...
Sind Spielemulatoren legal?? Alles, was Sie wissen müssen
Die meisten Spieler werden sich an ihre frühesten Erfahrungen mit Emulatoren erinnern. Diese Software ist ein Wunder, denn sie übersetzt die Hardware ...
PlayStation Now auf PC – Das musst du wissen
Nur eine Woche nach der Ankündigung wurde PlayStation Now auf dem PC veröffentlicht, sodass Windows-Benutzer Hunderte von PS3- und PS2-Spielen per Str...