Wie man

Installieren Sie Quipucords / QPC auf CentOS 8 | RHEL 8

Installieren Sie Quipucords / QPC auf CentOS 8 | RHEL 8

In der heutigen Anleitung werde ich Sie durch die Installation von Quipucords / QPC auf CentOS 8 oder RHEL 8 Linux Server führen. Quipucords ist ein Tool zur Unterstützung bei der Erkennung, Inspektion, Erfassung, Deduplizierung und Berichterstellung von Systemen in Ihrer IT-Umgebung. qpc ist das RPM-Befehlszeilentool für Quipucords. Die Erkennung und Überprüfung der Remote-Systeme erfolgt über Ansible.

Quipucords sammelt grundlegende Informationen zu Betriebssystem, Hardware und Anwendungsdaten für jedes System. Die gesammelten Daten sollen Systemadministratoren dabei helfen, einige der grundlegenden Aufgaben zu vereinfachen, die Teil des übergeordneten Ziels der Verwaltung von Lizenzverlängerungen und neuen Bereitstellungen sind. Bei RHEL-Systemen hilft es Kunden dabei, genau zu bestimmen, wie viel Red Hat-Software sie verbrauchen, um den Abonnementbeschaffungsprozess zu unterstützen.

So funktioniert QPC?

QPC ist mit einem oder mehreren Netzwerkbereichen und SSH-Anmeldeinformationen konfiguriert, und der Server erkennt automatisch und „Fingerabdrücke” Systeme gegen unterstützte Produkte. Wenn Sie über VMware vCenter-Server und Red Hat Satellite-Server verfügen, stellt QPC über APIs eine Verbindung zu diesen her, um Informationen von diesen unterstützten Management-Engines abzugleichen.

Die QPC-Ergebnisse werden in zwei Dateien in das lokale Dateisystem geschrieben und für eine einfache gemeinsame Nutzung als Tarball erstellt. Es gibt zwei Arten von Berichten:

Quipucords / QPC-Anforderungen und -Annahmen

Minimum Hardware-Anforderungen:

Anmerkungen:

Installieren Sie Quipucords / QPC auf CentOS 8 | RHEL 8

Befolgen Sie die nächsten Schritte, um Quipucords / QPC auf CentOS 8 zu installieren | RHEL 8 Linux-Server. Wir beginnen damit, unser System zu aktualisieren und dann die erforderlichen Pakete zu installieren.

Schritt 1: System aktualisieren

Aktualisieren Sie wie immer Ihr System, bevor Sie eine zusätzliche Paketinstallation durchführen.

sudo yum -y update

Sobald das System aktualisiert ist, empfehle ich Ihnen, einen Neustart durchzuführen.

sudo neu starten

Schritt 2: Installieren Sie das qpc-tools-Paket

Verwenden Sie die folgenden Befehle, um das qpc-tools-Paket auf CentOS 8 zu installieren | RHEL8:

CentOS 8:

sudo dnf -y install epel-release sudo dnf install https://github.com/quipucords/qpc-tools/releases/latest/download/qpc-tools.el8.noarch.U/min

RHEL8:

sudo subscription-manager repos --enable ansible-2.8-for-rhel-8-x86_64-rpms sudo dnf install https://github.com/quipucords/qpc-tools/releases/latest/download/qpc-tools.el8.noarch.U/min

Akzeptieren Sie die Installationsaufforderung mit ja Schlüssel.

Abhängigkeiten gelöst. ================================================ ================================================ ================================================ ============ Paketarchitektur Version Repository-Größe ================================ ================================================ ================================================ ============================= Installieren: qpc-tools noarch 0.2.4-1.git.124.4ad5025.el8 @commandline 71 k Abhängigkeiten installieren: ansible noarch 2.9.11-1.el8 epel 17 M libnatrium x86_64 1.0.18-2.el8 epel 162 k python3-bcrypt x86_64 3.1.6-2.el8.1 epel 44 k python3-jmespath noarch 0.9.0-11.el8 AppStream 45 k python3-pyasn1 noarch 0.3.7-6.el8 AppStream 126 k python3-pynacl x86_64 1.3.0-5.el8 epel 100 k sshpass x86_64 1.06-9.el8 epel 27 k Schwache Abhängigkeiten installieren: python3-paramiko noarch 2.4.3-1.el8 epel 289 k Zusammenfassung der Transaktion =========================================== ================================================ ================================================ ================== 9 Pakete installieren Gesamtgröße: 18 Mio. Gesamtdownloadgröße: 18 Mio. Installierte Größe: 101 Mio. Ist das in Ordnung [J/N]: J

GPG-Schlüssel auch importieren.

Gesamt 5.7 MB/s | 18 MB 00:03 Warnung: /var/cache/dnf/epel-6519ee669354a484/packages/ansible-2.9.11-1.el8.noarch.rpm: Header V4 RSA/SHA256 Signatur, Schlüssel-ID 2f86d6a1: NOKEY Extra Packages for Enterprise Linux 8 - x86_64 1.6 MB/s | 1.6 kB 00:00 GPG-Schlüssel importieren 0x2F86D6A1: Userid : "Fedora EPEL (8) <[email protected]>" Fingerabdruck: 94E2 79EB 8D8F 25B2 1810 ADF1 21EA 45AB 2F86 D6A1 Von: /etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-EPEL-8 Ist das in Ordnung [y/N]: y

Schritt 3: QPC-Server und -Client auf CentOS 8 installieren | RHEL 8

Das qpc-tools Paket wird verwendet, um den Quipucords-Server und die Befehlszeile zu installieren und zu konfigurieren
Schnittstelle (CLI) Client.

Verwenden Sie den folgenden Befehl, um das Serverpaket zu installieren.

sudo qpc-tools server installieren

Es verwendet Ansible für die Installation und Konfiguration. Legen Sie einfach das Passwort für Server und Datenbank fest und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.

$ sudo qpc-tools server install Geben Sie das Server-Passwort ein: Geben Sie das Datenbank-Passwort ein: Ausführen des folgenden Playbook-Befehls: ansible-playbook /usr/lib/python3.6/site-packages/qpc_tools/server/ansible/install/playbook.yml -vv -e server_port=9443 -e open_port=true -e db_user=postgres -e server_username=admin -e db_password=******* -e server_password=******* ansible-playbook 2.9.11 Konfigurationsdatei = /etc/ansible/ansible.cfg konfigurierter Modulsuchpfad = ['/root/.ansible/plugins/modules', '/usr/share/ansible/plugins/modules'] Speicherort des ansible-Python-Moduls = /usr/lib/python3.6/site-packages/ansible executable location = /bin/ansible-playbook Python-Version = 3.6.8 (Standard, 16. April 2020, 01:36:27) [GCC 8.3.1 20191121 (Red Hat 8.3.1-5)] Verwenden von /etc/ansible/ansible.cfg als Konfigurationsdatei… 

Der Benutzername ist standardmäßig Administrator

Hier ist der Auszug meiner erfolgreichen Installationsausgabe:

AUFGABE [Server offline mit Podman installieren] **************************************** ************************************************* ************************ Aufgabenpfad: /usr/lib/python3.6/site-packages/qpc_tools/server/ansible/install/playbook.yml:49 skipping: [localhost] => "changed": false, "skip_reason": "Bedingtes Ergebnis war False" AUFGABE [Server online mit Docker installieren] ************* ************************************************* ************************************************* *** Aufgabenpfad: /usr/lib/python3.6/site-packages/qpc_tools/server/ansible/install/playbook.yml:57 überspringen: [localhost] => "changed": false, "skip_reason": "Bedingtes Ergebnis war False" AUFGABE [Server offline mit Docker installieren] ************* ************************************************* ************************************************* ** Aufgabenpfad: /usr/lib/python3.6/site-packages/qpc_tools/server/ansible/install/playbook.yml:65 überspringen: [localhost] => "changed": false, "skip_reason": "Bedingtes Ergebnis war falsch" META: Handler ausgeführt META: Handler ausgeführt PLAY RECAP ************ ************************************************* ************************************************* ************************************** localhost : ok=44 geändert=16 nicht erreichbar=0 fehlgeschlagen=0 übersprungen=22 gerettet=0 ignoriert=4 Die Installation des Servers war erfolgreich

Die Server- und Datenbankdienste laufen als Podman-Container:

$ sudo podman ps CONTAINER-ID BILDBEFEHL ERSTELLTER STATUS PORTS NAMEN 28c5225765c9 docker.io/Bibliothek/Postgres:9.6.10 postgres vor 2 Minuten Nach oben vor 2 Minuten 0.0.0.0:9443->443/tcp qpc-db 79004e6dfbb3 localhost/quipucords:0.9.3 /bin/bash /deploy… vor 2 Minuten Nach oben Vor ungefähr einer Minute 0.0.0.0:9443->443/tcp quipucords

Verwenden Sie für die QPC-Client-Installation den Befehl:

sudo qpc-tools cli installieren

Bestätigen, dass das qpc-Befehlszeilentool lokal verfügbar ist.

$ qpc --version 0.9.3

Schritt 4: Verbindung zum QPC-Befehlszeilentool konfigurieren

Wenn der Quipucords-Server und der QPC-Client installiert sind, müssen wir den Client mit dem Server verbinden. QPC wird standardmäßig in einem dem Port zugeordneten Container installiert 9443.

Konfigurieren Sie das QPC-Befehlszeilentool, indem Sie den folgenden Befehl ausführen.

$qpc-Serverkonfiguration --host 127.0.0.1 --port 9443 Serverkonfiguration /root/.config/qpc/server.config wurde nicht gefunden. Serverkonnektivität wurde erfolgreich konfiguriert. Der Server wird über "https" beim Host "127 . kontaktiert.0.0.1" mit Anschluss "9443".

Sie können sich jetzt beim QPC-Server anmelden:

$ qpc-Server-Login Benutzername: admin Passwort:  Anmeldung erfolgreich.

Sie können sich auch über einen Webbrowser mit dem Quipucords-Server verbinden. Verwenden Sie dazu die URL:

https://[IP-Adresse]:[Port]

Wo:

Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort an.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Anmelden, um darauf zuzugreifen Quipucords Instrumententafel.

Wir haben jetzt Quipucords Server und QPC-Client auf CentOS 8 installiert | RHEL 8 Linux-Systeme. Unser nächster Artikel befasst sich mit der Verwendung von QPC.

Einige andere interessante Artikel.

So installieren Sie den OCS-Inventarserver auf CentOS 8

Installieren und konfigurieren Sie Ansible AWX auf CentOS 8

Ceph 15 (Octopus) Cluster auf CentOS 8 . installieren

So installieren Sie vSphere ESXi 7.0 auf Bare-Metal-Servern
Im heutigen Leitfaden besprechen wir die Installation von vSphere ESXi 7 auf Cisco UCS Bare-Metal-Servern. Der Installationsprozess kann für jede ande...
So ändern/erweitern Sie das Cinder-Volume in OpenStack
In unserem letzten Leitfaden haben wir besprochen, wie Sie Cinder Volumes in OpenStack erstellen und an eine laufende Instanz anhängen. In diesem Tuto...
So senden Sie Kubernetes-Protokolle an externe Elasticsearch
Nachdem Sie Ihren Kubernetes-Cluster in der Cloud oder in einer On-Premise-Umgebung eingerichtet haben, müssen Sie einfach und flexibel überprüfen, wa...